Nach der erstmaligen Analyse des Währungsrisikomanagements im Rahmen eines FX Setup werden quartalsweise taktische Empfehlungen zur Absicherung des direkten sowie indirekten FX-Exposures formuliert. Das Vorgehen lässt sich in drei Elementen darstellen:

1

Erstmalig

Analyse im Rahmen eines FX Setup (inkl. detaillierter Dokumentation)

2

Quartalsweise

Taktische Empfehlungen zur Absicherung des FX-Exposures (in einem Kurzreport)

3

Jährlich

Update der Analyse im Rahmen eines FX Setup (inkl. detaillierter Dokumentation)

Devisenmärkte, Planung und Budgetierung sowie Kunden- und Konkurrenzverhalten ändern sich fortlaufend. Deswegen bleiben wir im Dialog.

Devisenmärkte
Beispiel: Prognoseänderungen für Währungspaare

Konkurrenz
Beispiel: Konkurrenz lagert Produktion ins Ausland aus

Planung / Budgetierung
Beispiel: Änderungen im Jahresverlauf im Vergleich zum Budget

Kunde
Beispiel: Kunden werden preissensitiver

Anrufen

043 255 14 55

 

Rückruf anfordern oder Frage stellen