Unterschiedlicher Währungseffekt 2018 im Umsatz und in der Bilanz

Der Verlauf des Wechselkurses EUR/CHF gleicht im Jahr 2018 einer Achterbahnfahrt. Erstmals seit der Aufhebung des Euro-Mindestkurses hat das Währungspaar EUR/CHF im 2. Quartal 2018 die magische Marke von 1.20 für kurze Zeit durchbrochen. Aufgrund schwächerer Konjunkturdaten aus der Eurozone sowie wegen politischer und wirtschaftlicher Unsicherheiten in Italien und der Türkei kam der Euro schon sehr bald wieder unter Druck. Dabei schloss das Währungspaar EUR/CHF das Jahr 2018 auf einem Wechselkurs-Niveau von unter 1.13 ab. Diese Wechselkursvolatilität widerspiegelt sich im Jahr 2018 im unterschiedlichen Währungseffekt im Umsatz und in der Bilanz bei den 66 untersuchten Schweizer Firmen.

Wie im Jahr 2017 hatte die Entwicklung des Wechselkurses im Jahr 2018 einen positiven Einfluss auf das operative Umsatzwachstum. Bezogen auf den Umsatz betrug der Währungseffekt bei den untersuchten Unternehmen durchschnittlich 2.1%. Akzentuiert durch diesen positiven Währungseffekt resultierte für das Jahr 2018 ein sehr gutes durchschnittliches Umsatzwachstum von 8.7%. Ohne Währungseffekt hätte sich entsprechend ein durchschnittliches Umsatzwachstum von tieferen 6.7% ergeben.

Währungseffekt Umsatz im Jahr 2018

Nebst dem umsatzseitigen Währungseffekt leiten sich aus Umrechnungsdifferenzen in Fremdwährungen gehaltener Nettovermögensteile Währungseffekte in der Bilanz ab. Diese Umrechnungsdifferenzen werden unter IFRS und Swiss GAAP FER erfolgsneutral im buchwertigen Eigenkapital als Cumulative Translation Adjustment (CTA) erfasst. Das CTA wird erst bei einer Veräusserung der Vermögenswerte über die Erfolgsrechnung ausgebucht. Im Gegensatz zum positiven Währungseffekt auf den Umsatz haben sich die kumulierten Umrechnungsdifferenzen bei den untersuchten Unternehmen im Jahr 2018 erstmals seit 2015 negativ entwickelt. Im Vergleich zum Vorjahr hat das CTA-Niveau im Jahr 2018 um 10% zugenommen, und zwar von CHF 51.0 Mrd. (2017) auf CHF 55.9 Mrd. (2018). Relativ betrachtet entspricht das CTA im Jahr 2018 rund 27% des buchwertigen Eigenkapitals.

Cumulative Translation Adjustment [in CHF Mrd.]

Im nächsten FX-Blog beenden wir unsere Reihe von drei FX-Blogs, bei welchen wir typische Absicherungsinstrumente beleuchteten und verabschieden uns anschliessend in die Sommerpause.